DIE VERSCHIEDENEN

PLEKTREN MATERIALIEN

Die verschiedenen Plektren Materialien

Ganz früher waren Plektren aus dem Panzer von Schildkröten (der Karettschildkröte). Da ausser Plektren auch noch Kämme und Schmuck aus ihrem Panzer hergestellt wurde, führte das dazu, dass sie seit langem vom Aussterben bedroht ist. Mittlerweile ist sie die Art geschützt und Gitarrenpicks müssen aus etwas anderem hergestellt werden.

 

Interessanterweise hat sich die Optik des Schildpatts gehalten: Noch immer werden viele Plektren in „Tortoise-Optik“ hergestellt.

Ich stelle Dir gerne eine grosse Palette an Materialien vor, was Du nicht im Shop findet kannst ihr direkt unter info@plektren.ch bestellen oder mich für eine Beratung einfach anrufen.

Celluloid

Einer der ersten Stoffe mit dem man recht nah an das Spielverhalten von Schildkröten-Plektren herankam war Celluloid. Günstiger und leichter herzustellen als Schildkrötenpanzer. So wurde Celluloid bereits recht populär, bevor 1975 die Schildkröten geschützt wurden. Die Celluloid Picks klingen sehr gut und man kann sie einfach bedrucken.

Kein wunder also sind die Celluloid Plektren die meist verkauften im Shop!

Meine Celluloid Plektren werden mit viel liebe von Hand hergestellt und sorgfältig kontrolliert. 

Casein

Casein ist ein Stoff der aus Milch gewonnen wird und der ebenfalls echtem Schildpatt sehr nahe kommt. Als gelernter Milchtechnologe (Käser) ist es für mich besonders spannend mit Casein zu arbeiten. 

Leider ist Casein nicht sehr beliebt und daher nicht standardmässig im Shop erhältlich.

Delrin

Die meisten Pleks, die man heutzutage in allen möglichen Farben und Formen bekommt, sind aus verschiedenen Kunststoffen gefertigt. Delrin ist zum Beispiel typische Vertreter. Die Kunststoffplektren funktionieren gut und man kann sie relativ einfach bedrucken.

Einige Plektrum-Hersteller wie z.B. Dunlop haben für Ihre Kunstoffe eigene Markennamen kreiert, wie z.B. Tortex® (was ein Delrin Kunstoff ist).

Nylon

Nylon war die erste Faser, die komplett synthetisch hergestellt wurde. Dies war im Jahre 1935. Zuerst nur in Zahnbürsten und Nylonstrümpfen zu finden, fand der Kunststoff auch den Weg zum Plektrum.

Die klassischen Jim Donlop Nylon Plektren bedrucken wir gerne unten an der Spitze. Viele Kunden möchten nicht auf ihre Nylon Plektren verzichten, diese aber individuell bedruckt haben.

Holz

Plektren aus Holz sind eine interessante Alternative für alle Gitarristen, die gerne auf einen natürlichen Grundstoff für ihre Picks zurückgreifen wollen. Es gibt einige sehr harte Holzsorten wie zum Beispiel Ebenholz oder Palisander. Für die meisten Holzsorten gilt allerdings das sie nicht zu den widerstandsfähigsten Plektren gehören.

 

Holzpicks sind immer relativ dick, da ein 1mm oder gar weniger starkes Holzplektron tatsächlich sofort kaputtgehen würde.

Stein

Gitarrenpicks aus Stein halten extrem lange. Vermutlich wirst Du das Plek verlieren, ehe es irgendwann Abnutzungserscheinungen zeigt. Wenn es sich um geschliffenen Stein handelt, hat er eine extrem harte Oberfläche, was auch einen entsprechend harten, eher kühlen Sound und oftmals recht starke Anschlaggeräusche zur Folge hat. Wobei das je nach Stil nicht schlecht sein muss.

Und ja, Stein kann auch bedruckt werden :-)

Leder

Auch mit Leder kann man spielen. Diese Plektren sind aber eher bei Ukulelen oder das Bass Spielern beliebt. Für die Rockgitarre eignen sie sich nicht richtig gut. Ich selber spiele gerne Lederpicks am Lagerfeuer mit der Akustischen Gitarre. Immer eine interessante Klangfarbe und etwas Gesprächsstoff :-)

Schwarze Lederpicks mit goldenem Aufdruck sind immer ein Hingucker!